Gebrauchtwagenankauf - so vermeiden Sie Risiken

Gebrauchtes Kfz

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Wagen? Dann kann ein Gebrauchtwagen genau das richtige für Sie sein. Ein Neuwagen verliert bereits im ersten Jahr um rund 25 Prozent an Wert, wohingegen die Wertminderung bei einem Gebrauchtwagen im ersten Jahr viel geringer ausfällt. Wie der Ankauf eines Gebrauchtfahrzeuges glatt abläuft und wie Sie Risiken vermeiden können, erfahren Sie hier. 

Der Privatanbieter

Im Laufe der letzten Jahre hat der Privatankauf von Autos immer mehr an Bedeutung gewonnen. Im Vergleich zu Festpreisen bei Händlern, kann man bei Privatverkäufen um den Preis handeln. Je nach Fahrzeugzustand können echte Schnäppchen erzielt werden. Der Verkäufer muss keine Garantie oder Sachmängelhaftung gewährleisten, weshalb er den Verkaufspreis niedriger ansetzen kann. Die Suche nach einem Wagen können Sie von zu Hause aus in Angriff nehmen. Das Internet bietet eine große Auswahl an Angeboten. Zahlreiche Internetportale können nach Gebrauchtfahrzeugen durchforstet werden. Ein großer Vorteil liegt darin, dass Sie anhand von Online-Inseraten ganz unverbindlich Informationen zum Fahrzeugzustand des jeweiligen Autos bekommen können. Oft sind Bilder angehängt, weshalb Sie sich im ersten Schritt eine Besichtigung ersparen können. So können Sie im Voraus entscheiden, ob sich ein Besuch beim Fahrzeugbesitzer lohnt und ob der Wagen für einen Ankauf in Frage kommt oder nicht. Ein Problem bei Fotos kann jedoch sein, dass diese das Kfz verfälscht darstellen. Um sicher zu gehen, können Sie den Verkäufer kontaktieren und sich weitere Informationen zum Fahrzeugzustand einholen. Wenn das Angebot Ihr Interesse geweckt hat ist es wichtig, sich über mögliche Vorschäden zu informieren. Fragen Sie nach der Unfallfreiheit und gehen Sie sicher, dass ehemalige Schäden behoben wurden. Der genannte Zustand muss dem tatsächlichen Fahrzeugzustand entsprechen. Hinsichtlich des Fahrzeugmodells, das Sie ankaufen, haben wir einen Tipp für Sie. Wenn Sie sich ein beliebtes Modell zulegen, erhöht das bei einem Wiederverkauf die Chancen auf einen hohen Erlös. Begehrte Modelle haben eine große Anfrage, wodurch sich das Auto nach Ihrem Gebrauch wieder für einen hohen Preis verkaufen lässt.

So sichern Sie sich ab

Beim Fahrzeugankauf durch eine Privatperson fallen einige Sicherheiten weg, die Ihnen ein Gebrauchtwagenhändler gewährt. Eine fehlende Sachmängelhaftung und Vertragsklauseln wie "gekauft wie gesehen" wecken oft das Misstrauen der Käufer - zurecht. Setzen Sie auf eine schriftliche Vertragsform, um den Fahrzeugzustand zum Zeitpunkt des Verkaufs festzuhalten. Fordern Sie, wenn möglich, Belege von Reparaturen an, um sicher zu gehen, dass das Fahrvermögen und die Sicherheit garantiert sind. Wenn nach dem Kauf Defekte entstehen, müssen Sie die Verantwortung für diese übernehmen. Waren die Schäden bereits beim Ankauf vorhanden, muss der Verkäufer die Folgen tragen, sofern er diese verschwiegen hat. Eine Sicherheitsvorkehrung können Sie treffen, indem Sie mithilfe des Fahrzeugbriefs kontrollieren, ob der Verkäufer und rechtmäßige Fahrzeughalter identisch sind. Ist dies nicht der Fall, wird Ihnen eventuell ein gestohlenes Fahrzeug verkauft. Fordern Sie sicherheitshalber eine Vollmacht an. Des Weiteren ist Vorsicht bei der Angabe persönlicher Daten geboten. Geben Sie diese niemals via E-Mail heraus.