KFZ-Verkauf in Leipzig - Gut zu wissen

Autoverkauf in Leipzig

Seien Sie vorsichtig beim Autoverkauf, denn immer wieder fallen private Autoverkäufer auf die Maschen organisierter Kriminalität herein. Unseriöse Autoankäufer versuchen Sie um Ihr Geld zu bringen und den Preis für Ihren Gebrauchtwagen auf unverschämte und teils illegale Weise zu drücken. Wie Sie den richtigen Preis für Ihren Gebrauchtwagen festsetzen und den fiesen Betrügermaschen entgehen, erfahren Sie bei uns.

Professionelle Wertschätzung - Darauf kommt es an

Üblicherweise ist es der Kaufinteressent, der einen Gutachter bestellt, wenn er Ihren Gebrauchtwagen besichtigt. Doch auch für Sie als Verkäufer kann es Vorteile haben, wenn Sie die Unterstützung eines professionellen Gutachters in Anspruch nehmen. Auf der einen Seite sind Sie mit einem Gutachten rechtlich abgesichert, was nachträgliche und ungerechtfertigte Gewährleistungsansprüche des Fahrzeugkäufers angeht, denn der Zustand beim Verkauf des Autos wird rechtssicher dokumentiert. Außerdem können Sie mit der Hilfe eines Gutachtens auch Ihre Preisvorstellung rechtfertigen. Zu guter letzt suggeriert das Offenlegen aller Schäden und Mängel gegenüber dem Käufer außerdem Vertrauen. Wenn es Ihnen allerdings nur darum geht, einen Anhaltspunkt für Ihre Preissetzung zu bekommen, sollten Sie lieber auf eine kostenlose Alternative zurückgreifen, denn dann lohnt sich ein Gutachten nicht. Eine super schnelle und dazu kostenlose Möglichkeit sind die Online-Wertrechner auf Portalen wie mobile.de, die auf Basis einiger weniger Daten einen Schätzwert für Ihren Gebrauchtwagen ermitteln. Diese Autobewertung aus der Ferne kommt qualitativ natürlich nicht an eine richtige Wertschätzung heran. Wir vom Autoankauf Leipzig bieten Ihnen deshalb die Möglichkeit einer professionellen Fahrzeugbewertung bei Ihnen vor Ort. Wir machen Ihnen dann gleich im Anschluss ein faires Ankaufangebot und kaufen Ihren Gebrauchtwagen zu einem attraktiven Preis an.

Betrug beim KFZ-Verkauf in Leipzig

Beim KFZ-Verkauf sollten Sie stets aufmerksam sein, damit Sie nicht einem unseriösen Autoankäufer auf den Leim gehen. Welche Tricks die Betrüger anwenden und wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie hier bei uns.

 

Falsches Baujahr angegeben

Der Kaufinteressen meldet sich telefonisch auf Ihr Inserat und möchte Ihr Auto sofort zum geforderten Preis kaufen. Er bittet Sie darum, den Kauf per E-Mail zu bestätigen. Bei der Abholung behauptet er dann, dass Sie in Ihrer Anzeige bei der Angabe des Baujahrs gelogen hätten und Ihr Gebrauchtwagen deutlich älter sei als von Ihnen angegeben. Als Beweis für Ihren angeblichen Betrug führt er ein gefälschtes Exemplar Ihres Inserats mit sich.

Unser Tipp: Wenn Sie zu einem Besichtigungstermin kommen, sollten auch Sie immer einen Ausdruck des von Ihnen geschalteten Inserats dabei haben.

 

Öl im Kühlwasser

Für diese Masche sind die Betrüger immer mindestens zu zweit vor Ort. Bei der Besichtigung lockt Sie einer der beiden hinter das Auto und verwickelt Sie dort in ein Gespräch. Während er Sie ablenkt, gießt sein Komplize vorne etwas Motoröl in den Behälter für das Kühlwasser. Sie werden dann dazu aufgefordert den Preis für den Wagen zu senken, da angeblich ein Motorschaden vorliegt, der mit dem Öl im Kühlwasser bewiesen werden soll. 

Unser Tipp: Bringen Sie zur Besichtigung immer mindestens eine weitere Person Ihres Vertrauens mit, damit Sie alle Interessenten im Auge behalten können.